Nmark SSaM Synchronisiertes Scanner- und Bewegungsmodul

Produktbeschreibung

Design Features

  • Erweiterung des Scanner-Sichtbereichs ohne Verlust der effektiven Pixelauflösung
  • Kennzeichnung langer Vektoren in einem kontinuierlichen Arbeitsgang
  • Zeichnen großformatiger Grafiken ohne Zusammenfügen mehrerer Aufnahmen
  • Markierung auf einem Rohr oder anderen unregelmäßig geformten Objekten ohne manuelle Neupositionierung
  • Branchenübliche Schnittstelle XY2-100 unterstützt Scanner unterschiedlicher Hersteller
  • CE und NRTL zertifiziert; gemäß 2011/65/EU RoHS 2 Richtlinie
  • Einheitliche Programmierumgebung für Scanner und Servoachsen minimiert die Komplexität der Anwendung
  • Optisch isolierte Lasersteuerungsschnittstelle mit YAG- und CO2-Betriebsmodi

Eine weitere Brancheninnovation von Aerotech

Das synchronisierte Scanner- und Bewegungsmodul Nmark™ SSaM von Aerotech für die Bewegungsplattform Automation 3200 synchronisiert direkt die Scanner- und Servobewegung, um Teile unbegrenzter Größe und Komplexität zu markieren.

Nahtlose Erweiterung des Sichtbereichs

Scanner mit nahtloser Erweiterung des Sichtbereichs werden mit Servoachsen eingesetzt, um Objekte zu markieren, die über den Betriebsbereich des Scanners hinausgehen. Anwendungen wurden zuvor mithilfe einer Verschiebe- und Exponierungs-Sequenz implementiert, wobei der Scanner das Teil markierte und der Servo das Teil für einen darauf folgenden Markierungsvorgang neu positionierte (Stitching). Dieser Ansatz hat Nachteile, wenn ein Merkmal, das markiert werden sollte, über den Sichtbereich des Scanners hinausging. Geringe Winkel- und lineare Versätze der Servoachsen erzeugen eine gewisse Diskontinuität bei Merkmalen, die die Grenze zwischen benachbarten Markierungsfeldern überschreiten. Durch die Kombination von Servo- und Scannersteuerung auf einer Plattform ist es jetzt möglich, große Merkmale durch Kombination kontinuierlicher Bewegungen der Servoachse bei gleichzeitigem Markieren durch den Scanner zu markieren.

Schwieriges leicht gemacht

Die direkte, koordinierte Steuerung der Scanner- und Servoachsen eliminiert den Programmierungsaufwand, der mit dem Zusammenfügen zweier separater Steuersysteme verbunden ist, und führt zu einer reduzierten Implementierungszeit und verbesserten Markierungseffizienz. Die Scannerbewegung kann mit der Rotationsachsenbewegung kombiniert werden, um die Oberfläche oder Kanten zylindrischer Profile zu markieren. Rechteckige Bitmaps, die die Breite des Scanner-Sichtbereichs überschreiten, können in einem einzigen, kontinuierlichen Vorgang markiert werden. Komplexe Vorgänge, die aus vielen kleinen, über einen großen Bereich verstreuten Merkmalen bestehen, können auf kontinuierliche Weise markiert werden, was eine beträchtliche Verringerung der Bearbeitungszeit mit sich bringt.

E/A mit vollem Funktionsumfang

Nmark™ SSaM unterstützt CO2- und YAG-Laser mit Spezialfunktionen wie Erstimpuls-Unterdrückung und Tickle-Frequenz-Ausgängen. Steuersignale können als Sinking oder Sourcing konfiguriert werden (5-24 V DC), was eine einfache Schnittstellenbildung mit vielen Produkten verschiedener Laserhersteller ermöglicht. Zudem stehen Allzweck-Analog- und Digital-E/A für Steuer- und Überwachungsfunktionen wie Laserleistung, Tür-Interlocks, Pumpenbetrieb und Materialhandhabung zur Verfügung. Zwei Hochgeschwindigkeits-Encodereingänge sorgen für die Synchronisation mit bewegten Materialien („On the fly“-Markierung).

NmarkSSaM_FOV

NmarkSSaM_surface

Weitere Ressourcen

Galvo Calibration File Converter (GCFC) – Benutzen Sie den GCFC um neue Galvo-Kalibrationstabellen zu erstellen, vorhandene zu optimieren oder Tabellen von Drittanbietern zu konvertieren, damit sie mit unseren Scanneransteuerungen Nmark CLS und Nmark SSaM kompatibel sind.

Außerdem beschreibt unsere Anleitung "Using the Galvo Calibration File Converter with the Nmark CLS" wie man neue Kalibrationstabellen erstellt und mit bereits vorhandenen zusammenführt.

Das neueste Webcast von Aerotech, Accuracy of Combined Scanning and Servo Systems (Genauigkeit kombinierter Scan- und Servosysteme), könnte für Sie von Interesse sein.

Zusammenfassung: Linear- und Rotationsstellglieder werden oft dazu eingesetzt, den effektiven Arbeitsbereich von Scanner-/Galvo-Markierungsköpfen zu erweitern. Diese Präsentation behandelt durch Ausrichtung, Skalierung, Rotation und Zusammenfügen verursachte Fehler sowie deren kombinierte Auswirkungen auf die Qualität des produzierten Teils. Erweiterte Fehlerkorrektur, Konturplanung und Laserauslöseverfahren, die dazu dienen, solche Fehler zu minimieren, werden ebenfalls besprochen.

Um auf die archivierte Präsentation zuzugreifen, klicken Sie HIER.

Spezifikationen

Nmark SSaM - Merkmale

MerkmalBeschreibung
Scanner-Schnittstelle XY2-100(1)
Anzahl der Scannerachsen Drei
Lasersteuerausgänge Drei (5-24 V DC, Sinking oder Sourcing)
Allzweck-Digitalausgänge Acht (5-24 V DC, optisch isoliert, Sinking oder Sourcing)
Allzweck-Digitalausgänge Acht (5-24 V DC, optisch isoliert, Sinking oder Sourcing)
Analogeingänge Drei (Differentialeingang, ±10 V DC, 16-Bit-Auflösung)
Analogausgänge Drei (single-ended, ±10 V DC, 16-Bit-Auflösung)
Encoder-Eingänge Zwei Kanäle, Rechtecksignal, RS-422, mit Referenzeingang
Standards Standards: CE und NRTL zertifiziert, 2011/65/EU RoHS 2 Richtlinie
  1. SSaM-Modul bietet keine Gleichstromversorgung für den Scanner. Es ist eine externe Stromversorgung der angemessenen Größe erforderlich.

Maße

Bestellinformationen

Bestellbeispiel

NMARK -SSAM -SRC -3AX

Bestelloptionen

SerieProduktkonfigurationLaserausgangskonfigurationScannerachsen-Anzahl
NMARK -SSAM -SRC
-SINK
-3AX

Nmark-Serie (erforderlich)

OptionBeschreibung
NMARK Scanner-Steuermodul für Automation 3200-Systeme

Produktkonfiguration (erforderlich)

OptionBeschreibung
-SSAM Scanner- und Servoachsen werden auf Positionsbefehlsebene mit 100-kHz-Datenstrom über eine serielle Schnittstelle XY2-100 koordiniert

Laserausgangskonfiguration (optional)

OptionBeschreibung
-SRC Laserausgänge als Sourcing-Ausgänge konfigurieren
-SINK Laserausgänge als Sinking-Ausgänge konfigurieren

Scannerachsen-Anzahl (optional)

OptionBeschreibung
-3AX Unterstützung für eine dritte Steuerungsachse (Standard = 2 Achsen) über die Schnittstelle XY2-100